Häufig gestellte Fragen zu unseren mobilen Wallboxes

Welche unterschiedlichen NRGkicks gibt es?
NRGkick kann so konfiguriert werden, dass es für Sie und Ihr E-Fahrzeug optimal ist.
Wählen Sie Ihren passenden fahrzeugseitigen Stecker. Je nach Fahrzeug benötigten Sie entweder Typ 2 oder Typ 1. Wählen Sie den maximalen Ladestrom. Für Ihre volle Flexibilität empfehlen wir die 32A-Version, Sie können entscheiden ob das Kabel 5 oder 7,5m lang sein soll. Mit dem optionalen Adapterset können Sie über eine Starkstrom-, Schuko- oder Campingsteckdose, 1- oder 3-phasig Steckdose laden. Wahlweise gibt es auch eine Bluetoothfunktionalität oder NRGkick Connect.

Wie ist der NRGkick abgesichert?
Ein integrierter allstromsensitiver Fehlerstromschutz (AC und DC + 6 mA) macht jede Steckdose E-Auto sicher. Diebstahlschutz und Schutz vor missbräuchlichem Verstellen des Ladestroms durch Passanten ist auch vorhanden. Der interne Leistungsschalter der mobilen Ladeeinheit wird beim Selbsttest auf sicheren Zustand geprüft – erst bei absolut fehlerfreier Diagnose wird die Ladung freigegeben. Bei Anschluss des NRGkick an das Energieversorgungsnetz und vor jedem Ladestart erfolgt eine Selbstprüfung, die unter anderem eine vollständige Prüfung des integrierten Fehlerstromschutzmechanismus durchführt und somit sicherstellt, dass die mobile Ladeeinheit ordnungsgemäß und sicher funktioniert.

Was ist der Unterschied zwischen dem Typ 1 und dem Typ 2 Stecker?
So gut wie alle aktuellen Fahrzeuge verfügen heutzutage über eine Typ 2 - Ladebuchse. Die einzigen uns bekannten Ausnahmen, von denen nicht nur einzelne Fahrzeuge verkauft werden, sind der Nissan eNV-200 und der Mitsubishi Outlander PHEV. In Europa hat sich der Typ 2 als de - facto Standard durchgesetzt, weswegen auch an öffentlichen Ladesäule fast ausschließlich Typ 2 Stecker oder Buchsen anzutreffen sind.

Gibt es von NRGkick einen Adapter von Typ 1 auf Typ 2?
Eine Adaptierung wird durch die relevanten Normen untersagt, daher gibt es keinen Adapter.

Wie lang ist das Kabel von NRGkick? Gibt es eine Verlängerung?
Die Standardlänge beträgt 5m. Die Typ 2 Variante mit 32A ist auch mit 7.5m erhältlich.

Schaltet der NRGkick sich automatisch ab, sobald der Akku vollgeladen ist?
Ja, der NRGkick schaltet sich ab. Meist wird dies sogar über das E-Fahrzeug selbst gesteuert.
 
Mit wie viel Phasen lädt der NRGkick?
Für vernünftige Wechselstrom-Ladezeiten ist es von entscheidender Bedeutung, alle drei Phasen des 400V Drehstromnetzes nutzen zu können. Der NRGkick erfüllt diese 3-Phasen-Fähigkeit und kann daher im Vergleich zu 1-Phasen-Ladeeinheiten die Ladezeit um das 3-Fache beschleunigen.

Wo wird der NRGkick gefertigt?
Der NRGkick ist ein Qualitätsprodukt aus Österreich. Das Ladekabel wird in der Steiermark in Österreich entwickelt und produziert.

Können alle E-Autos mit dem NRGkick geladen werden oder gibt es Ausnahmen?
Der NRGkick kann jedes Elektroauto laden, welches über den Typ 1 oder den Typ 2 Anschluss verfügt - also eigentlich jedes. Die Ladeeinheit ist mit dem Typ 1 und dem Typ 2 Stecker verfügbar. In der Praxis ist in Europa nur noch Typ 2 relevant.

Bleibt der Akku von einem E-Auto vollgeladen, solange der NRGkick angeschlossen ist oder entlädt sich der Akku wieder weil der NRGkick sich automatisch abschaltet, wenn der Akku bei 100% ist?
Die Ladestation schaltet, nachdem das E-Fahrzeug geladen ist, ab. Die Entladung ist bei den modernen Elektrofahrzeugen allerdings sehr gering.

Was passiert, wenn mit dem NRGkick 22 kW geladen werden könnten, aber nur 11 kW möglich sind z. B. wegen der Hausleitung?
Ein integrierter allstromsensitiver Fehlerstromschutz - AC und DC + 6 mA - macht jede Steckdose E-Auto sicher und sorgt hiermit für mehr Sicherheit. Die mobile Ladeeinheit erkennt vollautomatisch, welcher NRGkick Adapter verwendet wird und korrigiert den Ladestrom bei Bedarf auf den höchstmöglichen Wert. Daraus resultiert höchster Komfort durch einfachste Bedienbarkeit. Grundvoraussetzung ist natürlich immer, dass die Verdrahtung der Steckdose ordnungsgemäß vorgenommen wurde. 
 
Kann das Auto gestartet werden, während der NRG Kick angeschlossen ist?
Nein, die Fahrzeuge haben einen integrierten Schutz und können nicht gestartet werde.
 
Lädt der NRGkick nach einem Stromausfall automatisch weiter?
Ja, der NRGkick misst ständig Strom und Spannung an allen drei Phasen. Für größtmögliche Übersicht und Transparenz sorgt die NRGkick Smartphone-App, welche den jeweiligen Ladezustand darstellt und die Werte aufzeichnet und auswertet.
 
Lädt der NRGkick mit mehr Amper als das Fahrzeug oder der Stromanschluss hergeben oder erkennt der NRGkick automatisch mit wieviel KW das E-Auto geladen werden muss?
Der Ladestrom kann flexibel über den Druckknopf eingestellt werden. Mit dem optionalen Bluetooth-Modul kann der Ladestrom stufenlos während des Ladens über das Smartphone geregelt werden. 16A mit Bluetooth: 6A bis 16A - stufenlos
16A ohne Bluetooth: 6A bis 16A - 6A, 8A, 10A, 13A, 16A
32A mit Bluetooth: 6A bis 32A - stufenlos
32A ohne Bluetooth: 10A bis 32A - 10A, 13A, 16A, 24A, 32A
Die mobile Ladeeinheit erkennt vollautomatisch, welcher NRGkick Adapter verwendet wird und korrigiert den Ladestrom bei Bedarf auf den höchstmöglichen Wert. Daraus resultiert für den Nutzer höchster Komfort durch einfachste Bedienbarkeit.

Kann ich den NRGkick gegen Diebstahl absichern? Oder die Stromzufuhrseite also auf der 16A bzw. 32A Seite verriegeln?
Der NRGkick ist durch die automatische Verriegelung der Typ – 2 – Ladebuchse während und nach der Ladung vor Diebstahl geschützt. Zusätzlich bietet der NRGkick einen umfassenden Schutz vor missbräuchlichem Verstellen des Ladestroms durch Passanten. Selbst wenn ein Unbefugter die Stromversorgung unterbricht und den NRGkick neu starten lässt, ist ein Verstellen des Ladestroms nur durch den Besitzer möglich. Eine standardmäßige Verriegelung auf der Stromzufuhrseite gibt es  nicht. Denkbar ist aber eine Eigenkonstruktion mit einer verschließbaren Box.

Über welche Stecker kann geladen werden bzw. welche Adapterkabel gibt es optional dazu?
Adapterset 32A:

- NRGkick Adapterset 32A – CEE 32A auf CEE 16A, 5 x 2,5mm², max. 11kW – CEE 32A auf CEE blau, 3 x 2,5mm2, max. 3,7kW – CEE 32A auf Schuko, 3 x 2,5mm2, max. 13A, mit Erkennungsfunktion
Adapterset 16A:
- Adapterset mit Erkennungsfunktion für NRGkick 16A und NRGkick 16A light, CEE 16A auf CEE blau, 3 x 2,5mm2, max. 3,7kW – CEE 16A auf Schuko, 3 x 2,5mm2, max. 13A, mit Erkennungsfunktion.
 
Gibt es ein Bezahlsystem via App oder RFID für den öffentlichen Bereich?
Dies ist mit dem aktuellen System (NRGkick bzw. NRGkick Connect) nicht möglich
Der Energiezähler im NRGkick ist zwar natürlich absolut exakt, das hat also nichts mit der Genauigkeit des Zählers selbst zu tun. Ein Einsatz im öffentlichen Bereich inkl. Abrechnung ist jedoch nicht möglich. Sehr wohl möglich und denkbar wäre aber z. B., dass eine Firma Ihren Mitarbeitern NRGkick und Connect zur Verfügung stellt für sich Daheim oder in der Arbeit. Der Connect übermittelt automatisch jeden Monat die geladenen Energiemengen und die Mitarbeiter bekommen auf dieser Basis eine Vergütung.

Gibt es eine Aufbewahrungs bzw. eine Transporttasche?
Ja, für den NRGkick gibt es eine Transporttasche. Sprechen Sie uns gerne an!

Gibt es eine Halterung zur Befestigung z. B. an einer Hauswand oder Garage?
Nein, bisher ist von NRGkick noch keine Halterung verfügbar.
 
Wie viele Jahre Garantie gibt es auf den NRGkick?
Der NRGkick hat eine Garantie von Zwei Jahre ab Anlieferung der Ware.

Wird der NRGkick bei einem Ladevorgang heiß?
Nein, der NRGkick wird nicht heiß. Allerdings wird die Ladestation warm, was völlig normal ist, wenn Strom fließt.

Hat der NRGkick einen integrierten Temperaturfühler, der bei zu hoher Temperatur abschaltet?
Durch die vorgegebenen Richtlinien und Normen schaltet der NRGkick ab, wenn Fehler erkannt werden. NRGkick hält alle Richtlinien und Normen ein, die für die Sicherheit relevant sind.
 
Kann der NRGkick bei Wind und Wetter laden?
Der NRGkick kann bei jedem Wetter laden. Das Ladekabel erfüllt die Normvorgaben hinsichtlich der Temperaturanforderungen und hält mit Schutzklasse IP66 sogar starkem Strahlwasser stand.

Warum ist der NRGkick mit einem Bluetooth und nicht mit einem Wifi Modul ausgestattet?
Zum Zeitpunkt der Markteinführung war eine mobile Ladeeinheit mit bis zu 32A Leistung und in dieser Qualität bereits an und für sich fast so etwas wie eine Sensation. Die Bluetooth -Kommunikation stellte das - Tüpfelchen auf dem i - dar. Die Vernetzung verschiedenster Komponenten war damals überhaupt nicht nachgefragt, die sichere und schnelle und mobile Ladung von E-Autos war der wichtigste Kaufgrund.
 
Bluetooth oder Connect, welche Unterschiede gibt es hier?
Der NRGkick kann über Bluetooth LE (Low Energy) mit jedem Smartphone kommunizieren. Die NRGkick-App umfasst Funktionen wie Fernsteuerung, Phasen-Monitoring, Kosten - und Energieauswertung sowie eine Verriegelung der Bedieneinheit des Geräts. Dabei ist Connect nicht nur eine WLAN-Brücke: Die Möglichkeit, über den Connect Sonnen - geführt Strom zu tanken, also mit Ertrag aus der eigenen Photovoltaik-Anlage, ist bei mobilen Einheiten absolut einzigartig.

Was ist der Nutzen des Connect Adapters bzw. der Bluetooth Variante, die E-Autos haben doch eine App in der man alles nachvollziehen kann?
Welcher Elektroautofahrer träumt nicht davon, sein Elektroauto mit Sonnenenergie zu laden? In Kombination mit NRGkick ermöglicht NRGkick Connect Photovoltaik – geführtes Laden – die Sonne im Tank wird Wirklichkeit! NRGkick Connect bietet hier mit drei einfachen und zugleich effizienten Strategien die vielleicht beste Lösung für photovoltaik-geführtes Laden an:
1. Überschussladen – Es wird nur mit der überschüssigen Sonnenenergie geladen
2. 100 Prozent Sonne – Die gesamte erzeugte Energie wird zum Laden genutzt
3. Unterstützend – Für kleine PV Anlagen.
Sie können wählen, mit wie viel Leistung aus dem Netz unterstützt wird.
Alles, was dazu benötigt wird: Ist die NRGkick Ladeeinheit (Bluetooth-Variante), NRGkick Connect
Kompatibler, ins Netzwerk eingebundener Wechselrichter.

Zeigt der NRGkick den Stromverbrauch im Gesamten an oder lediglich pro einzelnem Ladevorgang?
Mit der Smartphone App kann man sich über Bluetooth mit der mobilen Ladestation NRGkick verbinden und alle Daten der integrierten Energiemesseinheit ablesen. Energie, Leistung, Strom und Spannung werden angezeigt. Auch Ladekosten und die Reichweite bezogen auf die geladene Energie werden berechnet.

Welche Stromstärke wird initial verwendet? Bleibt der eingestellte Wert beim Trennen vom Netz für die nächste Ladung erhalten?
Mit dem NRGkick kann man den Ladestrom auf Knopfdruck flexibel einstellen. Fünf verschiedene Werte stehen hier zur Verfügung. Wenn man den NRGkick über ein Smartphone steuert, ist sogar eine stufenlose Verstellung möglich. Auf diese Weise kann jede gegebene Steckdose in ihrer vollen Leistungsfähigkeit genutzt werden oder auch die Ladeleistung auf einen gewünschten Wert begrenzen.
 
Kann der NRGkick dauerhaft mit der Steckdose verbunden bleiben, sodass lediglich der Typ 1 oder Typ 2 Stecker mit dem E-Auto verbunden bzw. von diesem getrennt werden?
Grundsätzlich kann der NRGkick an der Steckdose verbleiben. Eine dauerhafte Ladung über den Schuko -  Stecker empfiehlt sich jedoch nicht.
 
Hat der NRGkick einen Thermoschutz für den CEE-Stecker?
Bei Anschluss des NRGkick an das Energieversorgungsnetz und vor jedem Ladestart erfolgt eine Selbstprüfung, die unter anderem eine vollständige Prüfung des integrierten Fehlerstromschutzmechanismus durchführt und somit sicherstellt, dass die mobile Ladeeinheit ordnungsgemäß und sicher funktioniert.

Können Arbeitgeber Ihren Mitarbeitern einen NRGkick auf dem Firmengelände zur Verfügung stellen? Wenn ja, wie viele E-Autos können gleichzeitig geladen werden?
Bei ein oder zwei Elektroautos ist das Laden kein Problem. Sollte der Fuhrpark größer ausfallen, wird die Planung komplizierter. Dann muss der Arbeitgeber seine Anforderungen an die Ladeinfrastruktur genau definieren, um auch wirklich eine geeignete und zukunftsfähige Lösung für seine Elektroauto-Flotte zu erhalten.

Kann das E-Auto über den NRGkick zeitgesteuert geladen werde?
Ja, mit NRGkick Connect und dem Feature Zeitsteuerung. Mit der Funktion des geplanten Ladestarts kann man exakt definieren, wann die Ladung beginnen und wie hoch der Ladestrom sein soll. Mit den definierbaren Ladeprofilen kann man einen Wochenplan für die Ladevorgänge erstellen.
 
Kann während eines Ladevorgangs unterbrochen werden ohne, dass die Elektronik beschädigt wird?
Ja, der NRGkick hat einen integrierten Schutz.
 
Wird Gleichstrom von NRGkick automatisch erkannt?
Ja, NRGkick erkennt Gleichstrom automatisch.
 
Kann ich den NRGkick so steuern, dass nur der Strom der PV-Anlage genutzt wird?
Ja, mit dem NRGkick Connect Adapter können Sie auch über die Photovoltaik Anlage Ihr E-Auto laden und selbst entscheiden welchen Strom Sie nutzen wollen.
 
Wie viel kostet mich eine 100 km Fahrt mit einem E-Auto?
Das ist unterschiedlich, zu einem kommt es auf den Strompreis an und auch auf das Fahrzeug bzw. den Verbrauch des E-Autos an. Gehen wir davon aus das 25 KW je 100 km benötigt werden, bei einem Strompreis von 0,30 € je KWh. So kostet Sie die Fahrt 7,50 €.
 
Welchen Normen entspricht der NRGkick?
Der NRGkick wird in der Steiermark in Österreich entwickelt und produziert. Auf höchste Qualität wird dabei großen Wert gelegt, weshalb NRGkick auch TÜV Gebrauchswert geprüft ist und über die CE Konformitätserklärung verfügt.
 
Handelt es sich bei dem NRGkick um ein eichfähiges System?
Nein, da NRGkick schon auf dem Markt war bevor die Eichrechtsdebatte in Deutschland geführt wurde. Daher konnte damals in der Entwicklung dies noch nicht berücksichtigt werden.
 
Lädt der NRGkick langsamer als eine herkömmliche Wallbox?
Der NRGkick kann nicht nur genauso schnell und sicher laden wie eine stationäre Wallbox, mit der Schutzklasse IP66 ist die Ladung auch dauerhaft bei jeder Witterung im Freien möglich!

Kann ich mit dem NRGkick auch Hybridfahrzeuge laden?
Ja, der NRGkick kann alle E- und Hybridfahrzeuge laden.

Wenn Unternehmen Mitarbeitern Daheim eine Wallbox zur Verfügung stellen möchten, was muss diese erfüllen, sodass diese finanzrechtlich anerkannt werden?
Eine Möglichkeit, den Aufbau einer eichrechtskonformen Lademöglichkeit beim Mitarbeiter Daheim zu vermeiden, ist eine pauschale Abrechnung der Ladeaufwände, vergleichbar mit vom Arbeitgeber ausgegebenen Tankgutscheinen. Diese Pauschalen für Elektrofahrzeuge sind per Erlass vom 26. Oktober 2017 ausdrücklich durch die Finanzverwaltung zugelassen worden. Für das elektrische Aufladen eines Dienstwagens - nur Pkw - nach Paragraf 3 Nummer 50 EStG und zur Anrechnung von selbst getragenen individuellen Kosten, heißt es in dem Schreiben, gelten folgende monatlichen Pauschalbeträge: Mit zusätzlicher Lademöglichkeit beim Arbeitgeber: 20 Euro für ein rein batteriebetriebenes Elektroauto, 10 Euro für ein Plug – in – Hybridauto, ohne Lademöglichkeit beim Arbeitgeber: 50 Euro für ein rein batteriebetriebenes Elektroauto, 25 Euro für ein Plug – in – Hybridauto
 
Muss die Stadt oder müssen die Stadtwerke über die Nutzung einer mobilen Wallbox informiert werden?
Ladeeinrichtungen jeder Art für Elektrofahrzeuge sind dem Netzbetreiber vor deren Inbetriebnahme mitzuteilen, so § 19 der Niederspannungsanschlussverordnung. Zudem ist die vorherige Zustimmung des Netzbetreibers notwendig, wenn die Summen-Bemessungsleistung der Wallbox 12 Kilovoltampere je elektrischer Anlage überschreitet. Der Netzbetreiber ist in diesem Fall verpflichtet, sich innerhalb von zwei Monaten nach Eingang der Mitteilung zu äußern.
 
Muss bei Mietobjekten der Vermieter informieren werden?
Wohnen Sie zur Miete, müssen Sie die Installation einer festinstallierten Wallbox vorab mit dem Vermieter bzw. der Hausverwaltung absprechen, da es sich um eine bauliche Veränderung am Eigentum handelt! Bei mobilen Ladestationen, wie der NRGkick, verändern Sie nichts an der Bauart. Daher gehen wir davon aus, dass Sie nichts melden müssen, da die Mieter Ihre Stromkosten auch selbst tragen. Aber um auf Nummer sicher zugehen, können Sie Ihren Vermieter immer informieren.
 
Wird eine mobile Ladestation gefördert?
In Deutschland ist derzeit noch so, dass es keine bundesweite Förderung gibt, sondern hier ebenfalls einzelne Bundesländer Förderprogramme anbieten (z. B. NRW). Hier werden bis dato nur fix installierte Stationen gefördert. Allerdings muss man dazu sagen, dass die Installation von fixen Stationen auch mit Förderung teurer ist als ein NRGkick ohne Förderung.
 
Welche Vorteile hat eine mobile Ladestation gegenüber der stationären Ladesäule?
Mit NRGkick ist man flexibel d. h. Ihr E-Auto kann überall und jederzeit geladen werden. Egal ob Zuhause, bei Freunden oder auf der Arbeit. Dank den Adapter kann an einer normalen Haushaltssteckdose, Campingsteckdose oder an einer Starkstromsteckdose das Fahrzeug geladen werden.

Was ist so innovativ am NRGkick?
Mit NRGkick ist die Wallbox von der Hauswand in das Ladekabel gewandert. Eine einfache Bedienung mit hoher Leistungsfähigkeit. Mit den optional möglichen Smart Features überzeugt NRGkick zusätzlich zur top Qualität des Produktes. Durch die flexible Einsatzfähigkeit, macht der NRGkick jede Stromquelle für Ihr Elektrofahrzeug zugänglich – bis zu 22 kW Ladeleistung: Für Ihre uneingeschränkte Flexibilität.

Welche Gründe gibt es für eine Regulierung des Ladestroms außer Batterieschonung und ggf. bewölkter Himmel und damit eine nicht so große Stromgewinnung?
Zum einen soll die Maximale Leistung des kompletten Hausanschlusses nicht ausgereizt werden, zum anderen gilt die Verhinderung, dass der Stromkreis überlastet wird. 

Ihre Frage ist hier nicht dabei?
Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an: shop@bwvertrieb.de - wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://shop.bwidee.de/Ladegeraete:::208.html
 
Shopbwidee © 2020